deencn

Hydraulische Dichtheitsprüfung

Der Prüfstand dient zur Ermittlung der Dichtheit von Common Rail Komponenten.
Er besitzt zwei Stationen, welche manuell beladen werden.
Die Dichtheit wird optisch oder über Druckabfall ermittelt.  
Der DMC des Prüflings wird mit einem integrierten Lesegerät manuell eingelesen.

HD Dichtheitspruefung Rail

Die Maschine dient zur hydraulischen Dichtheitsprüfung von Verteilerleisten für die Dieseleinspritzung in Verbrennungsmotoren.
Es stehen zwei Prüfstationen zur Verfügung. Das Be- und Entladen erfolgt manuell, der Prüfablauf vollautomatisch. Es können zwei verschiedene Railtypen geprüft werden. Die mechanische Umrüstung geschieht durch den Austausch von Werkstückträgern. Die Prüfung erfolgt im Wechsel, sodass Be-und Entladezeiten nicht ins Gewicht fallen.
Nach dem Start des Prüfablaufes erfolgt typabhängig eine Druckabfallprüfung des Rails mit Luft (Überprüfung des Dichtelements eines Ventils). Nach positivem Test wird der Prüfling hydraulisch befüllt und gespült. Anschließend wird der Druck auf bis zu 3000 bar erhöht und nach definierter Messzeit der Gradient des Druckabfalls bestimmt und bewertet. Nach der Prüfung wird die Verteilerleiste entleert und ausgeblasen ehe die Entnahme durch den Bediener erfolgt.

Nassdichtheitsprüfung von Benzin-Einspritzventilen

Die schnell fortschreitende Entwicklung der Motorentechnologie und immer höhere Qualitätsansprüche in puncto Verbrauch und Umweltverträglichkeit stellt an die Automobilzulieferer und deren Lieferanten hohe Ansprüche. Der Wirkungsgrad eines Motors hängt maßgeblich von der Qualität des Injektors ab. Auf dem Sektor der Kraftstoffeinspritzung hat die Firma Sonplas ein spezielles Verfahren zur Dichtheitsprüfung von Ventilen entwickelt. 

Sonplas GmbH- Sachsenring 57 - D-94315 Straubing - Deutschland - Tel: +49 (0) 94 21 / 92 75 - 0 Fax: +49 (0) 94 21 / 92 75 199 - info(at)sonplas.de

© conceptnet