deencn

Pumpenprüfstand

Das System dient der Prüfung von Diesel Common Rail Hochdruckpumpen für Baggerantriebe.
Der Prüfstand simuliert den mechanischen Antrieb, den Niederdruckkreis, den Hochdruckkreis und den Schmierölkreis.
Ermittelt wird die Fördermenge, der Hochdruck, das Drehmoment und der Wirkungsgrad in Abhängigkeit von der Mediumtemperatur, der Drehfrequenz und des VCV-Stroms der Pumpe.
Das Beladen des Prüfstandes erfolgt manuell, der Prüfablauf wird automatisch ausgeführt. Der DMC des Prüflings kann  mit einem integrierten Lesegerät manuell eingelesen werden.

Vorrichtung Befüllen / elektrische Tests Vorrichtung Ausblasen

Die Einzelstationen sind für bestimmte Prozesse beim End-Test von Common-Rail Dieselpumpen spezialisiert.
Im Verbund mit mehreren End-of-Line Prüfständen für Common-Rail Dieselpumpen werden einzelne Prozesse wie Befüllen, elektrische Tests und Ausblasen auf die
Einzelstationen ausgelagert.
Dadurch ergibt sich eine Erhöhung der Taktzeit der gesamten Linie, da an den Prüfständen weniger Prozesse ausgeführt werden müssen.

Pumpen-Prüfstand

Das System dient der Prüfung von Diesel Common Rail-Hochdruckpumpen.
Der Prüfstand simuliert den mechanischen Antrieb, den Niederdruck-, den Hochdruck- und den Schmierölkreis.
Ermittelt wird die Fördermenge, der Hochdruck, das Drehmoment und der Wirkungsgrad in Abhängigkeit von der Mediumtemperatur, der Drehfrequenz und der
Ansteuerung des digitalen Einlassventils.
Das Beladen des Prüfstandes erfolgt über Werkstückträger automatisch.
Der Prüfablauf wird automatisch ausgeführt. Der DMC des Prüflings kann mit einem integrierten Lesegerät automatisch eingelesen werden.

Diesel Pumpen Dauerlaufprüfung

Prüfung von Diesel-Hochdruckpumpen bei verschiedenen Umgebungs- und Fluidtemperaturen:
Dabei simuliert der Prüfstand den mechanischen Antrieb, den Vorlauf- und Rücklaufkreis. Vermessen werden das Drehmoment und die Fördermenge bzw. der
Arbeitsdruck der Einspritzpumpe in Abhängigkeit von Vordruck, Pumpendrehzahl, Fluid- und Umgebungstemperatur, Hochdruck und Ansteuerzeiten des Einlassventils.
Das Beladen des Prüfstands erfolgt manuell mit einem Schnellwechsel-mechanismus. Der Prüfablauf wird über flexible Testpläne vorgegeben und läuft automatisch ab.
Ebenso besteht die Möglichkeit, manuelle Messungen mit Hilfe der Prüfstands-Steuerung durchzuführen. Dieser Prüfstand besitzt Spannstellen für zwei Einspritzpumpen, die gleichzeitig betrieben werden können.

Funktionsprüfstand Diesel Hochdruckpumpen

Das System dient der Prüfung von Kraftstoff-Hochdruckpumpen mit Diesel und deren Alternativen bei verschiedenen Umgebungs- und Fluidtemperaturen.
Dabei simuliert der Prüfstand den mechanischen Antrieb, den Niederdruck- und
den Hochdruckkreis. Vermessen wird die Fördermenge bzw. der Arbeitsdruck der Pumpe in Abhängigkeit von Vordruck, Pumpendrehzahl, Fluidtemperatur, Hochdruck und der Ansteuerung des Regelventils auf der Pumpe.
Das Beladen des Prüfstandes erfolgt manuell. Der Prüfablauf, dessen Programmierung mit NI Labview erfolgt, wird automatisch ausgeführt. Ebenso besteht die Möglichkeit, Messungen dank komfortabler Bedieneroberfläche manuell durchzuführen.

Pump Test Stand

Dieses System ist für die Prüfung von Dieselhochdruckpumpen für Commonrail-LKW-Motoren konzipiert.
Der Prüfstand simuliert den mechanischen Antrieb, den Nieder-und Hochdruckkreis und den Schmierkreislauf. Er misst die Durchflusskapazität bei verschiedenen Betriebspunkten. Die Pumpe wird auf dem flexiblen Werkstückträger montiert und mit Schnellkupplungen verbunden. Auf diesem Träger wird die Pumpe in den Prüfstand geladen. Alle folgenden Verfahren werden vollständig automatisiert durchgeführt.

Load Test Bench

Diese Anlage dient zur Überprüfung von Diesel-Hochdruckpumpen.
Der Prüfling ist mit einem Hochdruckrail verbunden. Mit einem Druckregelventil wird der Hochdruck reguliert.
Vermessen werden die Fördermenge, Leckölmenge, Hochdruck, VCV- / PCV-Strom, Zulauf- / Rücklauftemperatur, Radial- und Axialkraft. Der Testablauf kann vom Kunden frei programmiert werden.
Es handelt sich um einen Halbautomaten mit automatischer Prüfung und manueller Be- und Entladung. Die Anlage ist für den Dauerbetrieb ausgelegt. Die Prüfung erfolgt mit V-Oil.

Dieselpumpenprüfstand

Das System dient der Prüfung von Kraftstoff-Hochdruckpumpen mit Diesel und deren Alternativen bei verschiedenen Umgebungs- und Fluidtemperaturen. Dabei
simuliert der Prüfstand den mechanischen Antrieb, den Niederdruckkreis und den Hochdruckkreis. Vermessen wird die Fördermenge bzw. der Arbeitsdruck der Pumpe in Abhängigkeit von Vordruck, Pumpendrehzahl, Fluid- und Umgebungstemperatur, Hochdruck und der Ansteuerung des Volumen-Druck-Regelventils (VCV).
Das Beladen des Prüfstandes erfolgt manuell. Der Prüfablauf, dessen Programmierung mit NI Labview erfolgt, wird automatisch ausgeführt. Ebenso besteht die Möglichkeit,
Messungen dank komfortabler Bedieneroberfläche manuell durchzuführen.

Montagelinie GDI Pump

In der vollautomatischen Produktionslinie werden Ein-Kolben-Benzinpumpen montiert.
Die Bearbeitungsstationen sind als Einzelstationen ausgeführt. Die zur Montage benötigten Bauteile werden von hinten über Teilezuführungen dem Bediener bereitgestellt. Der aufgebaute und bearbeitete Pumpenkörper wird über Werkstückträger auf einer Rollenbahn von Station zu Station weitergereicht.
Das Prozessspektrum reicht von Servopressen zum Verpressen mit Wegmessen, Schweißlaser zum Verschweißen von verschiedenen Teilen, Kameraanwendungen zur
Bauteilüberprüfung und Messung, Dichtheitsmessungen mit Luft und Helium bis hin zur Bauteilbeschriftung mit Beschriftungslaser. Die teils umfangreichen Mess- und Produktionsergebnisse werden an die linieneigene Datenbank und die Kundendatenbank zur genaueren Nachverfolgung übermittelt.
Der Produktionsfortschritt und der Produktionsstatus können jederzeit durch Einscannen der Pumpennummer an einem Handarbeitsplatz überprüft und editiert werden. Die Vorgaben und Grenzwerte für die unterschiedlichen Produktions-schritte sind in der Datenbank hinterlegt, welche mit dem Testplanprogramm jederzeit angepasst werden können.

Sonplas GmbH- Sachsenring 57 - D-94315 Straubing - Deutschland - Tel: +49 (0) 94 21 / 92 75 - 0 Fax: +49 (0) 94 21 / 92 75 199 - info(at)sonplas.de

© conceptnet