deencn

HPS Rail Assembly & Test Machine

Die Maschine dient zur Montage eines Hochdrucksensors an ein Diesel-Common-Rail. Nach der Montage wird ein Spannungstest des Sensors bei verschiedenen Druckstufen durchgeführt. Es sind bis zu 5 Testpunkte konfigurierbar. Anschließend wird der Druckabfall getestet. Bei diesem Test sind Zeit- und Druckwerte konfigurierbar. Zum Schluss wird das Rail mit bis zu 10 bar Luftdruck ausgeblasen.
Die Maschine ist halbautomatisch aufgebaut mit manuellem Be- und Entladen und automatischem Test.

Rail Assembly Line

Die Montage- und Prüfanlage besteht aus 6 Arbeitsstationen. Die Zuführung der Rails erfolgt mit Hilfe eines Handlingsystems. Diese werden dann über ein Bandsystem dem Roboter zugeführt, welcher als erstes die Markierstation belädt. Dort werden die Rails mit einer Seriennummer beschriftet. Anschließend wird das Rail mit dem RPS und PCV verschraubt. Als nächstes werden diese Sensoren getestet und das Rail auf Dichtheit geprüft.  Die nachfolgende Station wäscht das Bauteil. Als letztes wird das Rail dann einer optischen Prüfung unterzogen.

Reinigungsanlage für Common Rail Verteilerleisten

In der autarken Bearbeitunsanlage werden Rails in verschiedenen Arbeitsschritten, sowohl äußerlich (Oberfläche), wie auch innerlich von verbliebenen Rückständen vorangegangener Prozesse gereinigt. Es handelt sich um eine vollautomatische Anlage mit manuellem Be- und Entladen der Rails.
Die Arbeitsschritte gegliedert nach Stationen sind:
- Shaking: Rütteln des Rails, um verbliebenes Öl aus dem Drucksensor zu lösen Zusätzlich wird die Oberfläche des Rails