Einzelmagnete/ Gesamt-Rotor

Die Magnetisierung wandelt den magnetischen Rohrling in einen Dauermagneten. Dabei wird der Nord- und Südpol festgelegt. Je nach Art des Magneten wird hier eine Flussdichte von bis zu 5 Tesla benötigt. Diese wird in speziellen Spulen erzeugt. Es können dabei ein einzelner Magnet oder mehrerer ( z.B. in einem Rotor angeordnete ) Magnete magnetisiert werden.
Die dabei entstehenden mechanischen Kräfte werden in den Anlagenkonzept berücksichtig. Ebenso wird, das sich um die Spule weit ausbreitende Magnetfeld, in der Sicherheitsanalyse berücksichtigt.

Unsere Referenzen & Lösungen